Startseite | News und Informationen | Reihen und Herausgeber | Neuerscheinungen | Dissertation veröffentlichen | Autorenbereich | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum   
Philosophie Politikwissenschaft Geschichte Recht Religionswissenschaft Pädagogik/Soziologie Orientalistik Literaturwissenschaft Kunst/Altertumswissenschaft Informationswissenschaft Zeitschriften Varia Ebooks
Monografien Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft Bibliotheca Academica Pädagogik Bibliotheca Academica Soziologie Erziehung, Schule, Gesellschaft Familie und Gesellschaft Grenzüberschreitungen Identitäten und Alteritäten Kindheit, Familie, Pädagogik Kultur, Geschichte, Theorie Pädagogik und Ethik System und Geschichte Systematische Pädagogik Transformationen

Band 8

Lischewski, Andreas
Funktion und Wesen der platonischen Akademie
Zur Topographie akademischer Bildung

2009. 71 Seiten mit 10 Abbildungen – 155 x 230 mm. Kartoniert
ISBN 978-3-89913-740-8

 

12,00 EUR

Produkt-ID: 978-3-89913-740-8  

incl. 7% USt.

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   St


War die Platonische Akademie eher eine Schule oder eher eine Stiftung? Erteilte sie politischen Unterricht oder verstand sie sich primär als eine philosophierende Lebensgemeinschaft? Suchte sie den Kontakt zur Öffentlichkeit der Polis Athen oder diente sie der Zirkelbildung einer neuen geistigen Elite? Und ist also für ihre Institutionalisierung zuerst der Hain des Hekádemos charakteristisch oder doch eher das platonische Gärtlein in dessen Nähe? Die direkten literarischen Quellen allein vermögen uns hier keine schlüssigen Antworten zu geben. Der Aufsatz unternimmt darum den Versuch, für ein genaueres Verständnis der Platonischen Akademie auch topographische Hinweise, Überlegungen zum attischen Demokratieverständnis und allgemeine bildungshistorische Entwicklungen auszuwerten.
Dann aber zeigt sich, dass der Begriff der Akademischen Bildung insgesamt ein weites Spannungsfeld bezeichnet, welches sich von der öffentlichen Funktion im Kontext der politischen Verhältnisse bis zur wesentlichen Ausrichtung auf die Wahrheitsfrage zu erstrecken vermag.
Akademische Bildung war von ihrer Funktion her also immer auch Politische Bildung; während die dezidiert Philosophische Bildung als eben jener "große Umweg (makrà períodov)" in den Blick gerät, der allein in der Abständigkeit von den konkreten Bedingungen das Wesen der akademischen Bildung realisiert.