Startseite | News und Informationen | Reihen und Herausgeber | Neuerscheinungen | Autorenbereich | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum   
Philosophie Politikwissenschaft Geschichte Recht Religionswissenschaft Pädagogik/Soziologie Orientalistik Literaturwissenschaft Kunst/Altertumswissenschaft Informationswissenschaft Varia Ebooks
Beiträge zur Gegenwartsbedeutung Diskurs Religion Judentum - Christentum - Islam Religion in der Gesellschaft Studien des Bonner Zentrums

Band 2

Ladenthin, Volker – Hasselhoff, Görge K. – Hucklenbroich-Ley, Susanne (Hrsg.)
Interkulturelle Verstrickungen – Kulturen und Religionen im Dialog

2006. 221 Seiten – 170 x 240 mm. Festeinband
ISBN 978-3-89913-518-3

 

35,00 EUR

Produkt-ID: 978-3-89913-518-3  

incl. 7% USt.

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   St


Religionen und Kulturen befinden sich heutzutage im Dialog, sei er nun explizit oder implizit. Ihre vielfachen Beziehungen wirken in den post-, spätmodernen oder auch nachteleologischen Gesellschaften wie Verstrickungen oder Geflechte. Sie lassen sich besonders gut dort identifizieren, wo es um die "Bedeutung von Religionen heute" geht (I.) - z.B. im Geflecht der Zivilgesellschaft, aber auch in der Frage nach dem, was eine Weltreligion ist oder auch nicht ist -, dort, wo "Religionen in Interaktion" treten (II.), etwa im Austausch zwischen Christentum und Judentum, dort, wo "Religion und Bildung" (III.) interferieren, dort, wo "Religion und Wissenschaft" aufeinandertreffen (IV.), bei Klassikern der Soziologie bis hinein in die "Philosophie der Postmoderne", und dort, wo "Religionen und Kulturen" sich begegnen (V.). Wozu führt der Austausch, wie sind Begegnungen zu gestalten und welche Regeln gelten für die Verstrickungen?