Startseite | News und Informationen | Reihen und Herausgeber | Neuerscheinungen | Autorenbereich | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum   
Philosophie Politikwissenschaft Geschichte Recht Religionswissenschaft Pädagogik/Soziologie Orientalistik Literaturwissenschaft Kunst/Altertumswissenschaft Informationswissenschaft Varia Ebooks
Monografien Bibliotheca Academica Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften

Band 1

Siller, Sebastian
Nachrangdarlehen
2017. 365 S. – 155 × 230 mm. Kartoniert
ISBN 978-3-95650-271-2

 

58,00 EUR

Produkt-ID: 978-3-95650-271-2  

incl. 7% USt.

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   St


Nachrangdarlehen sind Anlageprodukte, die in jüngerer Zeit von kapitalnachfragenden Unternehmen emittiert werden, um in erster Linie ihre Eigenkapitalquote zu verbessern. Aus der Sicht der Anleger bergen diese Anlageprodukte insbesondere das Risiko des Totalverlustes des investierten Betrags im Falle der Insolvenz des Unternehmens. Aus diesem Grunde hat der deutsche Gesetzgeber Nachrangdarlehen mit dem Kleinanlegerschutzgesetz in das Vermögensanlagegesetz einbezogen und insoweit vor allem eine anlegerschützende Prospektpflicht statuiert. Nachrangdarlehen werfen aber nicht nur kapitalmarktrechtliche, sondern auch allgemeine zivil-, bankaufsichts-, insolvenz-, gesellschafts-, bilanz- und steuerrechtliche Fragen auf. An einer umfassenden, allseitigen und einheitlichen rechtlichen Einordnung der Nachrangdarlehen fehlt es jedoch bislang. Dieser praktisch relevanten Aufgabe nimmt sich der Verfasser an und beleuchtet Nachrangdarlehen aus den unterschiedlichen rechtlichen Perspektiven.

Buchinformation [144 KB]