Startseite | News und Informationen | Reihen und Herausgeber | Neuerscheinungen | Autorenbereich | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum   
+++ Neuerscheinungen 2017 +++ Philosophie Politikwissenschaft Geschichte Recht Religionswissenschaft Pädagogik/Soziologie Orientalistik Literaturwissenschaft Kunst/Altertumswissenschaft Informationswissenschaft Varia Ebooks
Monografien Bibliotheca Academica Spektrum Philosophie Studien zur Phänomenologie

Band 21

Merz, Philippe – Staiti, Andrea – Steffen, Frank (Hrsg.)
Geist – Person – Gemeinschaft
Freiburger Beiträge zur Aktualität Husserls

2010. 301 Seiten - 170 x 240 mm. Kartoniert
ISBN 978-3-89913-750-7

 

38,00 EUR

Produkt-ID: 978-3-89913-750-7  

incl. 7% USt.

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   St


Der vorliegende Band versammelt Aufsätze zu Grundfragen der Husserlschen Phänomenologie und ihrer Bedeutung für gegenwärtige Debatten. In der Sektion "Geist, Leib, Körper" untersuchen Frank Steffen und Miriam Fischer die phänomenologische Auseinandersetzung mit dem Leib-Seele-Problem aus analytischer und hermeneutischer Perspektive. In der zweiten Sektion "Wahrnehmung und Normalität" fragt Maren Wehrle nach der epistemologischen Bedeutung der Aufmerksamkeit und Thiemo Breyer nach dem Verhältnis von Normalität und Anomalität in der Erfahrung. In der dritten Sektion "Personalität, Intersubjektivität, Lebenswelt" untersuchen David Espinet, Andrea Staiti, Michele Averchi und Emanuele Soldinger die soziale und geschichtliche Dimension der transzendentalen Subjektivität. Im abschließenden Teil "Ethik und Metaethik" widmen sich Sebastian Luft, Marta Ubiali und Philippe Merz den bislang kaum erforschten Themen der moralischen Person, der phänomenologischen Willenstheorie sowie Husserls analytischer Begründung der Ethik.

The present anthology (Mind - Person - Community) combines articles on key questions of Husserl's phenomenology and its significance for recent debates. It divides into the four sections Mind, Body, Physical Body / Perception and Normality / Personality, Intersubjectivity, Life-World / Ethics and Metaethics.